Nachrichten-Archiv

16. November 2012 - A 66: 1. Spatenstich zum Bau der Rastanlagen Weinberg und Hundsrücker Berg bei Steinau
Mit dem feierlichen 1. Spatenstich an der südlichen Anlage (Hundsrücker Berg) gab Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, zusammen mit dem hessischen Verkehrsminister Florian Rentsch am Freitag, den 16. November den offiziellen Startschuss zum Bau der beiden unbewirtschafteten Rastanlagen an der A 66 bei Steinau a. d. Straße. „Wir investieren rechtzeitig in die Rastanlagen der A 66, so dass noch vor dem endgültigen Ausbau dieser Strecke ein ausreichendes Parkangebot vorhanden ist. Die Rastanlagen bei Steinau sind dabei ein wichtiger Baustein unseres Ausbauprogramms", so Bomba.
15. November 2012 - L 3001 Carl-Ulrich-Brücke: Hessens Verkehrsstaatssekretär vollzieht 1. Spatenstich

Den ersten Spatenstich für den Neubau der L 3001 Carl-Ulrich-Brücke zwischen dem Frankfurter Stadtteil Fechenheim und der Stadt Offenbach nahm am Donnerstag, den 15. November Verkehrsstaatssekretär Steffen Saebisch gemeinsam mit den Oberbürgermeistern von Frankfurt und Offenbach Peter Feldmann und Horst Schneidervor.

„Ich freue mich sehr, dass wir heute den Neubau der Carl-Ulrich-Brücke auf den Wege bringen können, damit diese wichtige Verkehrsachse zwischen Offenbach und Frankfurt in naher Zukunft wieder uneingeschränkt befahrbar ist“, sagte der Staatssekretär.

14. November 2012 - B 3/B 45: 1. Spatenstich für Ortsumgehung Wöllstadt

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Jan Mücke hat am Dienstag, den 13. November gemeinsam mit dem Hessischen Ministerpräsident Volker Bouffier den ersten Spatenstich für den Bau der Ortsumgehung Wöllstadt feierlich vollzogen. Der Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Florian Rentsch nahm ebenfalls an der Veranstaltung zum Baubeginn teil. "Der Bund investiert in den 9,1 Kilometer langen Neubau der Ortsumgehung um Ober- und Nieder-Wöllstadt rund 40 Millionen Euro. Der zweistreifige Neubau dient der Erhöhung der Leistungsfähigkeit und Verkehrssicherheit der B 3 und B 45 nördlich von Frankfurt", so Mücke.

12. November 2012 - L 1051: Minister Carius gibt Ortsumfahrung Dermsdorf frei

Am Montag, den 12. November hat der Thüringer Minister für Bau, Landesentwicklung und Verkehr die Ortsumfahrung Dermsdorf im Zuge der Landesstraße 1051 im Landkreis Sömmerda feierlich freigegeben. „Die Ortsumfahrung dient neben der verbesserten Erschließung des Raums östlich von Kölleda und des Gewerbegebietes vor allem dem Lückenschluss für den Anschluss der Region an die A 71“, so Christian Carius.

Im Rahmen der offiziellen Inbetriebnahme dieses A 71-Zubringers teilte Minister Carius mit, dass mit dem Streckenbau des letzten A 71-Abschnittes zwischen Sömmerda/Ost und dem bisherigen Autobahnende bei Heldrungen nach Vergabe des Bauauftrages durch die DEGES bald begonnen werden könne. Vorgezogene Brückenbauwerke sind bereits seit einigen Monaten im Bau. Mit der Gesamtfertigstellung der A 71 in Nordthüringen kann nach derzeitigen Baudispositionen Ende 2014/Anfang 2015 gerechnet werden.

zurück  Erste ... 1 ... 16 ... 24  25  26  27  28 ... Letzte  weiter