Aktuelle Verkehrseinschränkungen

Im Fall notwendiger Verkehrseinschränkungen bitten wir um Verständnis und um besondere Aufmerksamkeit. Bitte beachten Sie außerdem, dass bei Staus die Nutzung der überlasteten Umleitungsstrecken über die Bundesstraßen 2 und 246 mit zusätzlichen Wartezeiten verbunden ist. Deshalb empfiehlt sich der Verbleib auf der Autobahn.

Abschließende Arbeiten im Bauabschnitt AD Potsdam – Eisenbahnbrücke Bahnhof Seddin ab 11. September

Ab Dienstag, 11. September, werden die Fahrbahnen des achtstreifig ausgebauten Abschnitts der A 10 zwischen dem AD Potsdam und der Eisenbahnbrücke Bahnhof Seddin auf einer Länge von ca. 5 km schrittweise in Betrieb genommen.

Zunächst wird die Südfahrbahn in Fahrtrichtung AD Nuthetal am 11. September vierspurig in Betrieb genommen. Der Verkehr auf der Nordfahrbahn in Fahrtrichtung AD Potsdam verbleibt zunächst dreistreifig in der zurzeit eingerichteten Verkehrsführung, um abschließende Arbeiten im Bereich des Mittelstreifens zu ermöglichen. Dazu gehören der Rückbau der Mittelstreifenüberfahrten, die Vervollständigung der Fahrzeugrückhaltesysteme, die Errichtung von Verkehrszeichen und Wegweisern sowie die Herstellung der endgültigen Fahrbahnmarkierung. Diese Arbeiten werden ca. vier Wochen dauern, sodass dann voraussichtlich Mitte Oktober auch die Nordfahrbahn vierspurig für den Verkehr in Richtung AD Potsdam freigegeben werden kann.

Vollsperrung der K 6907 zwischen Ferch und Neuseddin und der Anschlussstelle Ferch ab dem 13. August

Von Montag, 13. August, bis voraussichtlich Freitag, 5. Oktober, werden die Kreisstraße K 6907 zwischen Ferch und Neuseddin sowie die Anschlussstelle (AS) Ferch voll gesperrt. Grund ist der grundhafte Ausbau der Kreisstraße im Bereich der Anschlussstelle. Der Baubereich beginnt ca. 300 m nördlich des bereits vorhandenen Kreisverkehrs und reicht bis über die Einmündung der südlichen Rampe der AS Ferch hinaus. An dieser Einmündung wird zudem ein weiterer Kreisverkehr errichtet.

Die verfügbare Straßenbreite der K 6907 unter dem Brückenbauwerk der A 10 reicht – unter Berücksichtigung der erforderlichen Fahrstreifenbreiten, Sicherheitsabstände und Arbeitsraumbreiten – für eine halbseitige Bauweise nicht aus. Der Ausbau der K 6907 im Bereich des Brückenbauwerkes kann somit nur unter Vollsperrung der Kreisstraße erfolgen.

Der Autobahnverkehr aus Richtung Ferch wird über die AS Glindow und aus Richtung Neuseddin über die AS Michendorf umgeleitet. Die Umleitung für den Verkehr zwischen Neuseddin und Ferch verläuft über Michendorf und Caputh.

Die Zufahrt zur A 10 über die K 6907 wird für Rettungskräfte über den gesamten Zeitraum gewährleistet. Auch Fußgänger und Radfahrer werden den Baubereich voraussichtlich durchgehend passieren können.

Errichtung der stationären Ampelanlage am Knotenpunkt B 2/AS Michendorf-Süd ab dem 23. Juli

Am Montag, 23. Juli, beginnen die Arbeiten zum Bau der stationären Ampelanlage am Knotenpunkt B 2/Anschlussstelle Michendorf-Süd. Während der Arbeiten bleibt der Kreuzungsbereich weiterhin in alle Richtungen befahrbar. Die neue Ampelanlage soll Ende September in Betrieb genommen werden.


Weiterhin gültig:

Im Bereich der Anschlussstellen Michendorf und Ferch finden aktuell Bauarbeiten an den nachgeordneten Straßen statt. Aufgrund der baustellenbedingten Verkehrsführung kann es in Verbindung mit den eingerichteten Ampelregelungen an den Anschlussstellen zum Rückstau kommen.


zurück A 10 Berliner Ring